Mitarbeiterjubiläum und Betriebsübergabe

an die Firma Benz, Inh. Rolf Helber

 

In einer kleinen Feierstunde wurde der langjährige Mtarbeiter Uli Pfau im Beisein von Herrn Bürgermeister Michael Pfaff für seine über 20-jährige treue Betriebszugehörigkeit zu der Firma Benz, Maler- und Stuckateur, Restaurierungen GmbH geehrt. 

 

Die bisherige Geschäftsführerin Ellen Benz übergab Herrn Pfau eine Urkunde der Handwerkskammer Reutlingen sowie einen Präsentkorb.

Anlässlich dieser Mitarbeiterehrung wurde der Betrieb auch offiziell an Herrn Rolf Helber und seine Ehefrau Sonja Helber aus Oberndorf übergeben.

 

Das Ehepaar Helber hat zum 01. Januar 2018 den bisherigen Malerbetrieb krankheitsbedingt bzw. auf Grund des Todes von Herrn Rainer Benz übernommen. Die Firma Benz, Inh. Rolf Helber wird von dem bisherigen Standort in der Friedrich-Widmann Straße 13/1 aus die Kunden in Alpirsbach und Umgebung mit Herrn Uli Pfau betreuen. 

Frau Ellen Benz sowie Herr Bürgermeister Michael Pfaff wünschten dem Ehepaar Helber sowie Herrn Pfau für die Zukunft alles Gute und freuten sich, dass der Handwerksbetrieb mit seinem Standort in Alpirsbach fortgeführt wird.


                 Betriebsübergabe zum 01. Januar 2018


 „Tradition und Moderne“ bei der Lebendigen Werkstatt von Maler und Stuckateur, Restaurierungen Benz an der Leistungsschau 2016

„Tradition und Moderne“ bei der Lebendigen Werkstatt von Maler und Stuckateur, Restaurierungen Benz

 

Bei den schon traditionellen Vorführungen in der Lebendigen Werkstätte ,auf dem Gelände im Bereich Vorderer Aischbach- Fensterbau Jäckle, hat die Firma Maler und Stuckateur, Restaurierungen Benz aus Alpirsbach diesmal zwei Themen favorisiert.

 

Beim Thema Tradition wurde an einem Kruzifix eine klassische Blattvergoldung mit echtem Blattgold gezeigt. Der Korpus aus Metall wurde für eine wetterbeständige Vergoldung vorbereitet und am Stand der Restaurierungswerkstätte mit echtem Blattgold belegt. Der Fachbereich Restaurierung der Firma Benz befasst sich nach Ablegung der Meisterprüfung im Kirchenmalerhandwerk sowie mehrjähriger Gesellenjahre bei Stuckbildhauern in Bayern seit 1985 mit Objekten im Denkmalschutz. Dabei konnte an bekannten Objekten wie z.B. dem UNESCO Weltkulturerbe Kloster Maulbronn, dem Kloster Alpirsbach sowie den Schlössern Neuenbürg und Wolfach mitgewirkt werden. Des weiteren war die Firma an der Renovierung von Bauten wie der Stadtkirche in Freudenstadt, dem Morlokhof des Hotel Bareiss Mitteltal und dem Königlichen Kurtheater in Bad Wildbad beteiligt. Für herausragende Arbeiten wurde der Firma 2011 der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege verliehen.

Das Thema Moderne befasste sich mit der digitalen Farbgestaltung sowie den neuesten Farbkonzepten führender Farbhersteller. Um eine Zuordnung in der fast unbegrenzten Möglichkeit an Farbtönen zu erreichen wurde bei diesen neuesten Systemen, wie in der Mode, auf eine Einteilung in Stilrichtungen des Wohngeschmacks geachtet. Daraus resultierend lassen sich übersichtlichere Farbgestaltungen entwickeln. Dies wurde an Hand von Beispielen auf modernsten Geräten mit speziellen Programmen dargestellt.

Mit der Lebendigen Werkstatt reihte sich die seit über 90 Jahren bestehende Firma Benz in die Reihe von benachbarten Handwerksfirmen ein, welche ein spannendes Programm auf dem Gelände der Fensterbaufirma Jäckle boten.